zoffen
Verb:

Worttrennung:
zof·fen, Präteritum: zoff·te, Partizip II: ge·zofft
Aussprache:
IPA [ˈt͡sɔfn̩]
Bedeutungen:
[1] reflexiv; Deutschland, umgangssprachlich: mit jemandem Zoff haben
Herkunft:
Denominativ von Zoff
Beispiele:
[1] „Blutiger Streit unter fünf Jugendlichen: An der Götzstraße in Tempelhof zoffen sich zwei junge Männer (19, 20) mit drei Gleichaltrigen.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.002
Deutsch Wörterbuch