zusammen-
Präfix: Worttrennung:
zu·sam·men
Aussprache:
IPA [t͡suˈzamən]
Bedeutungen:
[1] in Zusammensetzungen eine Ansammlung oder Verbindung mehrerer Dinge beschreibend nebeneinander, beieinander, angehäuft, vereinigt
[2] in Zusammensetzungen eine Übereinstimmung beschreibend
[3] in Zusammensetzungen eine Ausführung ohne Hinwendung beschreibend
[4] in Zusammensetzungen eine Verminderung, Verkleinerung bis hin zur Zerstörung beschreibend
[5] regional, in Zusammensetzungen ein Zerteilen beschreibend
Herkunft:
von zusammen
Gegenwörter:
[1] auseinander-
Beispiele:
[1] Kannst Du mir helfen, das Regal zusammenzubauen?
[1] Wir könnten erst einmal alle Argumente zusammentragen.
[1] Es wird teuer, wir müssen unser Geld zusammenlegen.
[1] Wir werden noch öfter zusammensitzen.
[2] Gute Freunde müssen zusammenstehen.
[2] Glaubst du, die beiden passen zusammen?
[3] Oh, die Hundehütte sieht aber sehr zusammengeschustert aus.
[4] Ich muss die Wäsche noch zusammenlegen.
[4] Wenn wir alle zusammenrücken, reicht der Platz.
[4] Wenn die Hütte zusammenfällt, war das nicht meine Schuld.
[5] Ich muss das Holz noch zusammenschneiden.
[5] Wenn Du nicht zusammenisst (= aufisst), wird es morgen regnen.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch