zusammentrommeln
Verb:

Worttrennung:
zu·sam·men·trom·meln, Präteritum: trom·mel·te zu·sam·men, Partizip II: zu·sam·men·ge·trom·melt
Aussprache:
IPA [t͡suˈzamənˌtʁɔml̩n]
Bedeutungen:
[1] Personen zusammenrufen; bestimmte Personen ersuchen, sich an einem Ort zu einem bestimmten Zweck zu treffen
Herkunft:
Determinativkompositum (Zusammensetzung) aus dem Adverb zusammen und dem Verb trommeln
Synonyme:
[1] herbeirufen, herbeizitieren, zusammenrufen
Beispiele:
[1] Wir müssen noch ein paar Leute zusammentrommeln, um eine Fußballmannschaft aufstellen zu können.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch