zwanzig
Numerale: Worttrennung:
zwan·zig, zwan·zi·ge
Aussprache:
IPA [ˈt͡svant͡sɪç], [ˈt͡svant͡sɪɡə]
Bedeutungen:
[1] die Kardinalzahl zwischen neunzehn und einundzwanzig; siehe auch zehn und dreißig
[2] kurz für: zwanzig Jahre (alt)
Herkunft:
mittelhochdeutsch: zweinzig, althochdeutsch: zweinzig, zweinzug, zusammengesetzt aus zwein (siehe zwo) und -zig
Synonyme:
[2] mit zwanzig: zwanzigjährig
Beispiele:
[1] Die Münzen zu zwanzig Cent waren für die Deutschen neu.
[1] antiquiert: Es waren aber ihrer zwanzige.
[1] „Dann forderte er die Runde zur Totenehrung auf. […] Also: Zigarren ablegen, Hände vorm Geschlechtsteil falten – Augen schließen und bis zwanzig zählen.“
[2] Dafür, dass er erst zwanzig ist, wirkt er schon sehr reif.
Übersetzungen:
Zwanzig
Substantiv, f:

Worttrennung:
Zwan·zig, kein Plural
Aussprache:
IPA [ˈt͡svant͡sɪç]
Bedeutungen:
[1] Mathematik: die natürliche Zahl zwischen der Neunzehn und der Einundzwanzig
[2] das Alter von etwa zwanzig Jahren
Beispiele:
[1] „Das Vigesimalsystem ist ein Zahlensystem, das als Basis die Zahl Zwanzig verwendet.“
[2] Ich schätze ihn auf Anfang Zwanzig.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.005
Deutsch Wörterbuch