zweisprachig
Adjektiv:

Worttrennung:
zwei·spra·chig, keine Steigerung
Aussprache:
IPA [ˈt͡svaɪ̯ˌʃpʁaːxɪç], [ˈt͡svaɪ̯ˌʃpʁaːxɪk]
Bedeutungen:
[1] zwei Sprachen beherrschend
[2] in zwei Sprachen abgefasst
Herkunft:
Zusammenbildung aus der Wortgruppe „zwei Sprachen“ mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ig
Synonyme:
[1, 2] bilingual
Gegenwörter:
[1] einsprachig, dreisprachig, mehrsprachig, polyglott, vielsprachig
Beispiele:
[1] „Im Rahmen einer Lizenziatsarbeit an der Universität Zürich untersuchte die Autorin die Entwicklung der Textkompetenz zweisprachiger Schülerinnen und Schüler der ersten sechs Schuljahre.“
[1] „Während der Großteil der ethnisch lettischen Bevölkerung zweisprachig Lettisch - Russisch war, lernten viele Zuwanderer aus anderen Teilen der Sowjetunion das Lettische nicht.“
[1] „Insgesamt ist die Jugend zwar nicht mehr so multilingual wie ihre Vorväter, aber viele sind doch wenigstens zweisprachig und natürlich lernen sie in zunehmendem Maße auch Englisch.“
[1] „Südlich davon entstand aber zunächst, wohl drei Jahrhunderte lang, ein großes bis ungefähr zur Loire gehendes zweisprachiges Gebiet: nebeneinander also galloromanisch und fränkisch.“
[2] Bei der Erschließung alter Sprachen waren zweisprachige Texte oft sehr hilfreich.
[2] „In altbabylonischer Zeit fügte man der sumerischen Kolumne eine babylonische Übersetzung hinzu und schuf damit die ersten zweisprachigen Glossare oder Wörterbücher.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch