slovenisch
Adjektiv:

Worttrennung:
slo·ve·nisch, keine Steigerung
Aussprache:
IPA [sloˈveːnɪʃ]
Bedeutungen:
[1] zum Volk der Slowenen gehörig
[2] zu Slowenien gehörig
[3] zur Sprache Slowenisch gehörig
Beispiele:
[1, 3] „Vor der ersten Sitzung des Jahres 1871 soll ein italienischer Abgeordneter (Dottori) vorgeschlagen haben, den slovenischen Abgeordneten im Landtag und im Landesausschuß den Gebrauch der slovenischen Sprache zu verwehren.“
[3] „Slovenische historische Romane nach dem Zweiten Weltkrieg entwerfen eine Welt, die sich durch nationale und kulturelle Vielfalt auszeichnet.“
[3] „Der bereits erwähnte Blaž Potočnik ergänzte im Jahre 1858 die zweite, stark überarbeitete Auflage seiner Grammatik um eine slovenische Laut- und Formenlehre nach Miklosich […].“

Slovenisch
Substantiv, n: Worttrennung:
Slo·ve·nisch, Singular 2: das Slo·ve·ni·sche, kein Plural
Aussprache:
IPA [sloˈveːnɪʃ]
Bedeutungen:
[1] südslawische Sprache, die unter anderem in Kärnten (Österreich) gesprochen wird, Landessprache Sloweniens
Beispiele:
[1] „Slovenisch gehört zu den kleineren slavischen Sprachgemeinschaften.“
[1] „Darüber hinaus beherrschte er neben Deutsch, Latein und Italienisch auch Slovenisch.
[1] „Mundartlich zeigt das Slovenische eine reiche Gliederung, wie sie bei der siedlungsmäßigen Abgeschlossenheit der vielen Gebirgstäler verständlich ist.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch