Staub aufwirbeln
Redewendung: Worttrennung:
Staub auf·wir·beln
Bedeutungen:
[1] Aufregung verursachen, Unruhe stiften
Beispiele:
[1] „Die Diskussion wirbelte schließlich so viel Staub auf, dass Bundeskanzler Gerhard Schröder eingreifen musste.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.001
Deutsch Wörterbuch