durchwachsen
Adjektiv:

Worttrennung:
durch·wach·sen, Komparativ: durch·wach·se·ner, durch·wachs·ner, Superlativ: am durch·wach·sens·ten
Aussprache:
IPA [dʊʁçˈvaksn̩]
Bedeutungen:
[1] von etwas natürlich Gewachsenem durchsetzt
[2] übertragen: nicht optimal, mittelmäßig
Beispiele:
[1] Der Boden ist von Wurzelwerk durchwachsen.
[2] Mein Studium habe ich mit durchwachsenem Erfolg abgeschlossen.
[2] „Das Ergebnis ist durchwachsen: Wie die September-Ausgabe des Testmagazins ‚Konsument‘ ab dem 26.8. zeigt, schneiden neun Produkte sehr gut bzw. gut ab – davon acht unter Schutzatmosphäre verpackte Proben.“
[2] „Das Computermagazin ‚Chip‘ hat die Beratung an Hotlines getestet – mit durchwachsenen Ergebnissen für Internet-Apotheken.“
Verb, trennbar:

Worttrennung:
durch·wach·sen, Präteritum: wuchs durch, Partizip II: durch·ge·wach·sen
Aussprache:
IPA [ˈdʊʁçˌvaksn̩]
Bedeutungen:
[1] meist von Pflanzen: durch etwas hindurch wachsen
Beispiele:
[1] Der Efeu wuchs schon zwischen den Brettern des Schuppens durch.
Verb, untrennbar:

Worttrennung:
durch·wach·sen, Präteritum: durch·wuchs , Partizip II: durch·wach·sen
Aussprache:
IPA [dʊʁçˈvaksn̩]
Bedeutungen:
[1] etwas mittels natürlichen Wachstums durchdringen
Beispiele:
[1] Das Myzel des Pilzes durchwächst das Substrat in kürzester Zeit.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.009
Deutsch Wörterbuch