furchen
Verb:

Flexion

Worttrennung:
fur·chen, Präteritum: furch·te, Partizip II: ge·furcht
Aussprache:
IPA [ˈfʊʁçn̩]
Bedeutungen:
[1] eine Vertiefung (Furche) in den Boden machen oder auch Wasser nach links und rechts verdrängen
[2] einen Gesichtsteil, meist die Stirn, in Falten legen
Herkunft:
vom Substantiv Furche
Beispiele:
[1] Der Kreuzer furchte durch die aufgewühlte Ostsee.
[1] Die Räder des schweren Fahrzeugs furchen tiefe Rillen in den feuchten Waldweg.
[2] Mit sorgenvoll gefurchter Stirn betrachtet sie den heimgekommenen Sohn.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.016
Deutsch Wörterbuch