harren
Verb:

Flexion

Worttrennung:
har·ren, Präteritum: harr·te, Partizip II: ge·harrt
Aussprache:
IPA [ˈhaʁən]
Bedeutungen:
[1] intransitiv, gehoben, auch mit Genitivobjekt: (hoffend) auf etwas oder jemanden warten
Herkunft:
mittelhochdeutsch harren, belegt seit dem 13. Jahrhundert; weitere Herkunft unklar
Beispiele:
[1] Ich harre der Dinge, die da kommen.
[1] „Dennoch sind manche Fragen noch ungeklärt und harren der Beantwortung.“
[1] Die Hausaufgaben harren deiner Aufmerksamkeit.
[1] „Sie harrte einen Sommer, einen Winter, ein Jahr, ein Jahrzehend lang – die Kinder kamen wohl alle zurück, aber den Vater brachte keines wieder.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.021
Deutsch Wörterbuch