haushoch
Adjektiv:

Worttrennung:
haus·hoch, keine Steigerung
Aussprache:
IPA [ˈhaʊ̯sˌhoːx]
Bedeutungen:
[1] sehr hoch
[2] übertragen: in einem hohen Maße, überlegen
Synonyme:
[1, 2] turmhoch
Beispiele:
[2] „Die drei Kartellparteien verloren haushoch, der Zentrumspartei wuchs im Parlament eine ausschlaggebende Rolle zu, und mit fast 1,5 Millionen Wählern wurde die SPD stimmenmäßig die stärkste Partei im Reich.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.005
Deutsch Wörterbuch