in die Beine gehen
Redewendung: Worttrennung:
in die Bei·ne ge·hen
Bedeutungen:
[1] umgangssprachlich: sich erschwerend auf die Beine auswirken (körperliche Anstrengungen, Alkoholgenuss oder Ähnliches) mit dem Ergebnis, dass man nicht mehr so einfach gehen kann wie zuvor
[2] umgangssprachlich, Musik, in Bezug auf Musikstücke: zum Tanzen animieren
Beispiele:
[1] Der Abstieg ging noch mehr in die Beine als der Aufstieg.
[1] Pass auf, der selbst gebrannte Zwetschgenschnaps geht gleich in die Beine!
[2] „Sie spielen fetzige, gute Rockmusik, aber musikalisch nicht gerade etwas Neues: Ihre einfühlsamen Melodien und packenden, urwüchsigen Rhythmen gehen ins Ohr und in die Beine, aber das ist bei anderen Rockbands ähnlich.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.013
Deutsch Wörterbuch