schwafeln
Verb:

Worttrennung:
schwa·feln, Präteritum: schwa·fel·te, Partizip II: ge·schwa·felt
Aussprache:
IPA [ˈʃvaːfl̩n]
Bedeutungen:
[1] umgangssprachlich, abwertend: wortreich, aber mit wenig Inhalt oder ohne Sachkenntnis etwas erzählen
Beispiele:
[1] Er schwafelte immer über die antiken griechischen Philosophen; dabei hatte er die nie gelesen.
[1] Schwafele nicht, sondern komm zum Punkt!
[1] „In jedem Bierzelt fühlt sich der aufsteigende CSU-Star bestätigt: ‚Politiker sollen handeln, nicht schwafeln.‘“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch