strudeln
Verb:

Flexion

Worttrennung:
stru·deln, Präteritum: stru·del·te, Partizip II: ge·stru·delt
Aussprache:
IPA [ˈʃtʁuːdl̩n]
Bedeutungen:
[1] Flüssigkeiten: kreisförmig in einem Strudel fließen
[2] in einem Strudel fließend bewegen
Herkunft:
vom Substantiv Strudel
Beispiele:
[1] „Das Wasser strudelte und rauschte durch sein Schaufelrad.“
[1] „Die vereinten Gewässer der Werra und Schleuse strudelten erst eine Zeitlang im Kreise herum, ehe sie sich ihre fernere Bahn an den niedrigsten und schwächsten Stellen durchbrachen.“
[2] Im Seehundbecken öffnen sie die Ventile und das Wasser strudelt durch die Abläufe in die Kanalisation.
[2] „Das Mikroskop läßt dann erkennen, wie die Farbstoffkörnchen zur Schlundrinne und in dieser zum Zellmund gestrudelt werden.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch