wehleidig
Adjektiv:

Worttrennung:
weh·lei·dig, Komparativ: weh·lei·di·ger, Superlativ: am weh·lei·digs·ten
Aussprache:
IPA [ˈveːˌlaɪ̯dɪç], [ˈveːˌlaɪ̯dɪk]
Bedeutungen:
[1] überempfindlich gegen Schmerz oder Seelenleid
Beispiele:
[1] „Männer seien zwar sprachlich oft Kraftmeier, aber in ihrem Inneren sensibel und vor allem wehleidig. »Sie möchten, dass jeder merkt, wenn es ihnen schlecht geht.«“
[1] Franz ist sehr wehleidig, sagt seine Frau.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.015
Deutsch Wörterbuch