Buchbinderei
Substantiv, f:

Worttrennung:
Buch·bin·de·rei, Plural: Buch·bin·de·rei·en
Aussprache:
IPA [buːxbɪndəˈʁaɪ̯]
Bedeutungen:
[1] Betrieb zur Herstellung von Bucheinbänden
[2] kein Plural: die Tätigkeit und das Handwerk des Buchbindens
Herkunft:
Ableitung von Buchbinder mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ei
Beispiele:
[1] „Die Buchbinderei wurde schon früh zu einem wichtigen Zweig des Kunstgewerbes ausgebildet.“
[1] „Anfangs wurden die Farbabbildungen noch von Klischees gedruckt, ausgeschnitten und in den Buchbindereien von Hand eingeklebt.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.002
Deutsch Wörterbuch