Dimotiki
Substantiv, f: Worttrennung:
Di·mo·ti·ki, kein Plural
Bedeutungen:
[1] eine Varietät des Griechischen, die neugriechische Volkssprache; Vergleiche auch Katharevousa
Beispiele:
[1] „Sie folgen darin einem berühmten Vorbild, denn Sitia ist die Heimat von Vitzentzos Kornaros, der in der ersten Hälfte des 17. Jh. in der griechischen Volkssprache Dimotiki das Werk ›Erotokritos‹ verfaßte.“
[1] „Den Status der Dimotiki kann man besser mit einem Terminus wie Pop-Varietät (popular variety) beschreiben, denn im Unterschied zur bildungssprachlichen Katharevussa ist die Dimotiki volkstümlich, also populär.“
[1] „Es wird allerdings nicht auf die stark an das Altgriechische angelehnte 'Kunstsprache' Katharevusa zurückgegriffen, sondern möglichst auf die neugriechische Umgangssprache Dimotiki.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.054
Deutsch Wörterbuch