Ebenmaß
Substantiv, n:

Worttrennung:
Eben·maß, kein Plural
Aussprache:
IPA [ˈeːbn̩ˌmaːs]
Bedeutungen:
[1] hochsprachlich für: Wohlgestaltetheit, schöne Angemessenheit aller Teile
Herkunft:
mittelhochdeutsch ebenmāʒ, ebenmāʒe; althochdeutsch ebanmāʒa (in einer Handschrift des 12. Jahrhunderts)
Determinativkompositum aus dem Adjektiv eben#Adjektiv|eben und dem Substantiv Maß
Synonyme:
[1] Wohlgestalt
Gegenwörter:
[1] Missgestalt
Beispiele:
[1] [Wir] staunten alle über das makellose Ebenmaß des Wuchses dieser Wilden […]. ''(Hermann von Pückler-Muskau)
[1] „Die ausgeprägte Form von Nase, Mund und Kinn, das Ebenmaß seines Körpers, alles deutete auf eine Redlichkeit, die nicht versiegen würde.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch