Kommende
Substantiv, f:

Worttrennung:
Kom·men·de, Plural: Kom·men·den
Aussprache:
IPA [kɔˈmɛndə]
Bedeutungen:
[1] ursprünglich: eine ohne Amtsverpflichtung übertragene kirchliche Pfründe
[2] Geschichte: ein Verwaltungsbezirk des Deutschritter- oder des Johanniterordens
Herkunft:
aus mittellateinisch commenda „Lehnsherrschaft“, zu lateinisch commendareanvertrauen
Synonyme:
[2] Komturei
Beispiele:
[2] „Mehrere Kommenden des Deutschritterordens wurden in einer Ballei, einer Ordensprovinz, zusammengeschlossen.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch