Prosecco
Substantiv, m:

Worttrennung:
Pro·sec·co, Plural 1: Pro·sec·cos, Plural 2: Pro·sec·chi
Aussprache:
IPA [pʁoˈzɛko], [pʁoˈsɛko]
Bedeutungen:
[1] Weinbau: ein aus der Rebsorte Glera gekelteter italienischer Weißwein
[2] Weinbau: ein aus dem Proseccowein veredelter Schaumwein oder Perlwein
Herkunft:
von gleichbedeutend italienisch prosecco, benannt nach dem gleichnamigen Ort
Beispiele:
[2] Die Trauben dieses Proseccos stammen aus dem bekannten Anbaugebiet Veneto und kommen aus kontrolliert biologischem Anbau. Sie verleihen diesem Prosecco seinen harmonischen Geschmack und sorgen für reinen Genuss.
[2] „Fast noch frauentypischer ist inzwischen allerdings der Prosecco, trank man früher vorneweg einen Veuve Cliquot oder Taittinger, so ist es seit ein paar Jährchen eben der »prickelnde Wein« (Vino Frizzante).“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.029
Deutsch Wörterbuch