Unerbittlichkeit
Substantiv, f:

Worttrennung:
Un·er·bitt·lich·keit, kein Plural
Aussprache:
IPA [ˌʊnʔɛɐ̯ˈbɪtlɪçkaɪ̯t], [ˈʊnʔɛɐ̯ˌbɪtlɪçkaɪ̯t]
Bedeutungen:
[1] Eigenschaft einer Person, keine Gnade oder Nachsehen und Verständnis zu kennen, und dadurch gekennzeichnetes Verhalten
Herkunft:
Ableitung zum Adjektiv unerbittlich mit dem Ableitungsmorphem -keit
Beispiele:
[1] „Nur so kann ich mir die Unerbittlichkeit dieser gesellschaftlichen Auseinandersetzung erklären. Diese Unerbittlichkeit, die ja auch dazu führt, daß der Gegner ungeheuer diffamiert wird.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch