dissonant
Adjektiv:

Worttrennung:
dis·so·nant, Komparativ: dis·so·nan·ter, Superlativ: am dis·so·nan·tes·ten
Aussprache:
IPA [dɪsoˈnant]
Bedeutungen:
[1] Musik: nicht zusammenklingend
[2] bildungssprachlich: nicht zusammenpassend, unstimmig, mit Unstimmigkeiten
Herkunft:
Lehnwort von lateinisch dissonans, dem Partizip Präsens des Verbs dissonare „verworren tönend; nicht übereinstimmen“
Gegenwörter:
[1] konsonant
Beispiele:
[1] Eine Sekunde ist dissonant, weil dieser Intervalle eine Frequenzen von 16:15 hat.
[1] Mozart gefällt mir nicht, ich brauche dissonante Töne.
[1] Jazz, der dissonant klingt, muß nicht zwangsläufig Free Jazz sein.
[2] Unser letztes Gespräch hat ja leider sehr dissonant geendet.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.058
Deutsch Wörterbuch