lehnen
Verb:

Flexion

Worttrennung:
leh·nen, Präteritum: lehn·te, Partizip II: ge·lehnt
Aussprache:
IPA [ˈleːnən]
Bedeutungen:
[1] reflexiv: den Körper schräg stellen
[2] transitiv: etwas als Stütze benutzen
Mehrere Bedeutungen fehlen noch.
Beispiele:
[1] Andrew Carnegie ließ das Geheimnis nebenbei fallen. Dann lehnte er sich im Sessel zurück.
[2] „Der Hotelbesitzer lehnte an der Haustür, leckte seine trockenen Lippen, und seine Hände umfaßten den nach bulgarischer Art rotdurchwirkten Gürtel.“
[2] Die Leiter an eine Mauer oder eine Wand lehnen.
[2] „Zwei Hunde lehnen am Fenster und schauen hinaus; es regnet stark.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.013
Deutsch Wörterbuch