spötteln
Verb:

Flexion

Worttrennung:
spöt·teln, Präteritum: spöt·tel·te, Partizip II: ge·spöt·telt
Aussprache:
IPA [ˈʃpœtl̩n]
Bedeutungen:
[1] (mit leichtem Spott) über jemanden oder etwas herziehen oder etwas kommentieren
Herkunft:
vom Verb spotten
Beispiele:
[1] „»Das ist unmoralisch,« spöttelte Leopold. Sie lachte. Dann wurde sie ernst.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.013
Deutsch Wörterbuch