strecken
Verb:

Flexion

Worttrennung:
stre·cken, Präteritum: streck·te, Partizip II: ge·streckt
Aussprache:
IPA [ˈʃtʁɛkn̩]
Bedeutungen:
[1] transitiv: den Körper oder einen Körperteil auf die volle Länge ausdehnen
[2] etwas verdünnen
Synonyme:
[2] verdünnen, verlängern
Beispiele:
[1] Er streckte sich, um wach zu werden.
[1] So sehr er sich auch streckte, er kam nicht an die Keksdose heran.
[1] Er streckt seinen Arm, damit er nicht einschläft.
[2] Von der Soße ist nicht mehr viel übrig, die musst du mit etwas Wasser strecken.
[2] „In Wien wurde das Brot mittlerweile mit Brennnesselmehl, wurden die Eintöpfe mit Sauerampfer gestreckt.“
Redewendungen:
[1] alle viere von sich strecken
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.017
Deutsch Wörterbuch