Akustik
Substantiv, f:

Worttrennung:
Akus·tik, Plural: Akus·ti·ken
Aussprache:
IPA [ˌaˈkʊstɪk]
Bedeutungen:
[1] Physik: Lehre vom Schall, Lehre von den Tönen
[2] Bauwesen: Eigenschaft eines Raums, die beschreibt, wie gut sich Klänge in ihm ausbreiten
Herkunft:
nach Kluge wurde das Wort im 18. Jahrhundert aus dem Mittellateinischen entlehnt, das seinerseits auf griechisch άκουστικός „zum Hören gehörend“ zurückgeht
Beispiele:
[1] „Zu den wichtigsten Anwendungen der Akustik gehört neben der Erforschung und Minderung von Lärm auch das Bemühen, einen Wohlklang hervorzurufen oder eine akustische Information zu übertragen.“
[2] Der Konzertsaal bietet eine gute Akustik.
[2] „Bei der trefflichen Akustik der Kirche kommt sowohl Gesang, als auch die von Gebr. Jehmlich in Dresden erbaute Orgel sehr zur Geltung.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.018
Deutsch Wörterbuch