Auslassung
Substantiv, f:

Worttrennung:
Aus·las·sung, Plural: Aus·las·sun·gen
Aussprache:
IPA [ˈaʊ̯sˌlasʊŋ]
Bedeutungen:
[1] bewusstes Nichtanführen
[2] meist Plural: Bemerkung
Synonyme:
[1] Ellipse
[2] Äußerung
Beispiele:
[1] „Sein Metier ist die Kunst der Auslassung. Seine Herausforderung, Akte zu zeichnen, ohne wirklich etwas zu zeigen.“
[2] „Damit aber wird das eigene Denken kontaminiert: Sind Kutscheras Auslassungen nicht geistige Produkte zum Lobpreis des Geistfernen?“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.039
Deutsch Wörterbuch