Bauerntölpel
Substantiv, m:

Worttrennung:
Bau·ern·töl·pel, Plural: Bau·ern·töl·pel
Aussprache:
IPA [ˈbaʊ̯ɐnˌtœlpl̩]
Bedeutungen:
[1] abwertend: jemand, der als einfältig und begriffsstutzig erachtet wird (und so dem Stereotyp der als ungebildet geltenden Landbevölkerung entspricht)
Herkunft:
Determinativkompositum aus den Substantiven Bauer und Tölpel sowie dem Fugenelement -n
Beispiele:
[1] „Handball galt als Sport für Bauerntölpel oder als brutale Freizeitbeschäftigung für Grobmotoriker.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.006
Deutsch Wörterbuch