Befugnis
Substantiv, f:

Worttrennung:
Be·fug·nis, Plural: Be·fug·nis·se
Aussprache:
IPA [bəˈfuːknɪs]
Bedeutungen:
[1] Berechtigung, Erlaubnis etwas tun zu dürfen
Herkunft:
belegt seit dem 16. Jahrhundert
Synonyme:
[1] Berechtigung, Erlaubnis, Ermächtigung
Beispiele:
[1] Er hat die Befugnis, die Sperrzone betreten zu dürfen.
[1] „Zunächst, in Abwesenheit ihres altgedienten Vorsitzenden, hatten die Unabhängigen es halsstarrig abgelehnt, Nichtsozialisten in die Regierung aufzunehmen, und sei es auch nur als Fachleute ohne exekutive Befugnisse.
[1] „Im Interesse der Sicherheit wird einem jede Befugnis entzogen und jede Eigeninitiative verboten.“
[1] „Sämtliche Befugnisse der deutschen Regierung, der »des Oberkommandos der Wehrmacht, der Regierungen, Verwaltungen oder Behörden der Länder, Städte und Gemeinden« gingen an die alliierten Konkursverwalter über.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.029
Deutsch Wörterbuch