Einvernehmen
Substantiv, n:

Worttrennung:
Ein·ver·neh·men, kein Plural
Aussprache:
IPA [ˈaɪ̯nfɛɐ̯ˌneːmən]
Bedeutungen:
[1] Einigkeit, Übereinstimmung
Beispiele:
[1] Nach neun Jahren erfolgreicher Tätigkeit für die Postbank Gruppe haben der Aufsichtsrat und Dr. Wolfgang Klein entschieden, dass sein Mandat als Vorsitzender des Vorstands der Deutschen Postbank AG aufgrund unterschiedlicher Auffassungen über die zukünftige Geschäftspolitik im besten gegenseitigen Einvernehmen zum 30. Juni 2009 endet.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch