j
Substantiv, n, Buchstabe, Abkürzung:

Aussprache:
IPA Deutschland und in der Mathematik: [jɔt]; Österreich: [jeː]
Bedeutungen:
[1] zehnter Buchstabe des lateinischen Alphabets
[2] Technik: Zeichen für die imaginäre Einheit \mathrm j = \sqrt{-1}
Synonyme:
[2] Mathematik: i
Beispiele:
[1] Schreiben wir jetzt Fidschi oder Fidji mit j?
[2] Z = R + \mathrm j \omega L

J
Substantiv, n, Buchstabe:

Worttrennung:
J, Plural: J, umgangssprachlich Js
Aussprache:
IPA [jɔt]
Bedeutungen:
[1] zehnter Buchstabe des lateinischen Alphabets
Herkunft:
Das J war ursprünglich nur eine Variante des I; in einigen lateinischen Orthographien sind beide auch heute noch ein und derselbe Buchstabe. Der Name stammt vom griechischen Jota beziehungsweise Iota[Quellen fehlen]
Beispiele:
[1] Bei der alphabetischen Kennzeichnung von Kapiteln wird das J häufig übersprungen.
Abkürzung: Bedeutungen:
[1] Theologie, alttestamentliche Bibelwissenschaft: Abkürzung für die Pentateuch-Quelle des Jahwisten
Beispiele:
[1] „Auch die Gegner der Quellentscheidung, die lieber von Traditionsschichten sprechen, geben zu, daß sich die J zugeschriebenen Abschnitte, von anderen Pentateuchschichten durch Stil …, Gottesvorstellung … und Geschichtstheologie unterscheiden.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch