Optimum
Substantiv, n:

Worttrennung:
Op·ti·mum, Plural: Op·ti·ma
Aussprache:
IPA [ˈɔptimʊm]
Bedeutungen:
[1] unter gegebenen Bedingungen und eigenem Leistungsvermögen erreichtes, optimalstes Ergebnis zu einer Zielsetzung; begrenzte Annäherung an das Ideal
Herkunft:
lateinisch optimum, Neutrum von: optimus = Bester, Hervorragendster, Superlativ von: bonus
Synonyme:
[1] Bestleistung, Bestwert, Nonplusultra
Gegenwörter:
[1] Pessimum
Beispiele:
[1] Im Ideal, könnte der Mensch die Sonnenenergie direkt nutzen, jedoch zwingen die Gesetze der Physik zu einem eher bescheidenen Optimum, in Form der Solarzelle und deren Verlusten.
[1] Das Perpetuum mobile ist ein Ideal und wohl der Traum jedes Techniker, die Realität sind jedoch Motoren die lediglich das Optimum der Technik darstellen.
[1] In einer wichtigen Schulprüfung kann man nicht mit minimaler Vorbereitung und maximalem Schlaf das Optimum der Schulnote 1 erreichen. Stattdessen muss man sich dann mit dem Pessimum begnügen, welches deutlich das Optimum der Vorbereitung widerspiegelt.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.002
Deutsch Wörterbuch