Polohemd
Substantiv, n:

Worttrennung:
Po·lo·hemd, Plural: Po·lo·hem·den
Aussprache:
IPA [ˈpoːloˌhɛmt]
Bedeutungen:
[1] Hemd mit kurzen Ärmeln mit Knöpfen nur am oberen Teil
Herkunft:
Determinativkompositum aus den Substantiven Polo und Hemd
Synonyme:
[1] Poloshirt
Beispiele:
[1] „Schon bald stand der Erdbeer-Golf im Ruf, ein "Popper-Auto" zu sein. Die Besitzer der meist weißen Exemplare beförderten die Tolle per Kopfschwung aus der Stirn und rückten den Knoten zurecht, mit dem der Kaschmirpulli über dem Polohemd befestigt war. “
[1] „Ein Anzug kostet bis zu 1600 Euro, ein Polohemd, mit vier Farben einzeln bedruckt, 160 Euro. (Quelle: archiv.tagesspiegel.de vom 16.01.2005) “
[1] „Bevor wir die Gangway des Bootes betreten, werden wir von drei Männern, die schwarze Hosen und weiße Polohemden tragen, begrüßt und unsere Koffer werden verstaut.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch