Proletarier
Substantiv, m:

Worttrennung:
Pro·le·ta·ri·er, Plural: Pro·le·ta·ri·er
Aussprache:
IPA [pʁoleˈtaːʁiɐ]
Bedeutungen:
[1] im Marxismus: ein Arbeiter
[2] in römischer Zeit: besitzlose Person
[3] im Duden: Angehöriger der wirtschaftlich unselbstständigen, besitzlosen Klasse
Herkunft:
im 18. Jahrhundert vom lateinischen proletarius „der untersten Volksschicht angehörend“ entlehnt
Proletarier hießen so, da sie dem Staat nicht mit ihrem Vermögen dienen konnten und ihre Nachkommen proles als ihr einziger Besitz angesehen wurden..
Synonyme:
[1] Arbeiter
Gegenwörter:
[1] Bourgeois (Bürger; im Marxismus: Kapitalist, Unternehmer)
[1] Arbeitsloser
Beispiele:
[1] Marx sagte aus, dass die Proletarier ausgebeutet werden.
[1] „Sie hatten sich abgefunden mit dem bürgerlichen juste milieu, ihr Ideal war die Überwindung des Proletariers durch den kleinen gehobenen Bürger.“
[1] „Proletarier aller Länder, vereinigt euch!“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.011
Deutsch Wörterbuch