Rekrut
Substantiv, m:

Worttrennung:
Re·k·rut, Plural: Re·k·ru·ten
Aussprache:
IPA [ʁeˈkʁuːt]
Bedeutungen:
[1] Novize oder Neuankömmling beim Militär, der den Wehrdienst aufgenommen hat
Herkunft:
Entlehnung aus dem französischen recrue (Nachwuchs), welches das substantivierte Partizip Perfekt von recroître (nachwachsen) ist. Dieses Verb ist eine Bildung zu croître (wachsen), welches auf das gleichbedeutende lateinische crescere zurückgeht.
Synonyme:
[1] umgangssprachlich: Fuchs, Hax, Schulterglatze
Gegenwörter:
[1] Abgänger, Ausscheider, Entlassungssoldat
Beispiele:
[1] Die höchste Anzahl an Toten bestand aus den Rekruten, da die meisten von ihnen nicht erfahren genug waren.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.042
Deutsch Wörterbuch