Rohstoffvorkommen
Substantiv, n:

Worttrennung:
Roh·stoff·vor·kom·men, Plural: Roh·stoff·vor·kom·men
Aussprache:
IPA [ˈʁoːʃtɔffoːɐ̯ˌkɔmən]
Bedeutungen:
[1] meist Plural: Örtlichkeit, an der Rohstoffe natürlich vorhanden sind
Herkunft:
Determinativkompositum aus Rohstoff und Vorkommen
Beispiele:
[1] „Abgesehen von dem für Ätzmittel erforderlichen Kali verfügt das Deutsche Reich weder über qualitativ nennenswerte noch nachgefragte Rohstoffvorkommen.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch