Terrasse
Substantiv, f:

Worttrennung:
Ter·ras·se, Plural: Ter·ras·sen
Aussprache:
IPA [tɛˈʁasə]
Bedeutungen:
[1] Größere, ebene Fläche vor, bei oder auf einem Gebäude
[2] Abstufung im Gelände, die entweder künstlich angelegt wurde oder auf natürliche Weise entstanden ist
Herkunft:
im 18. Jahrhundert von französisch terrasse entlehnt, aus altfranzösisch terrace in den Bedeutungen Erdwall, Plattform; abgeleitet von altfranzösisch/französisch terre in der Bedeutung „Erde“ (dies aus lateinisch: terra)
Beispiele:
[1] Sie saßen auf der Terrasse und genossen die Sonne.
[1] „Sie erhielt ein Gästezimmer mit eigener Terrasse und einem breiten eisernen Bett.“
[1] „Claire sah Nikolai im Mondlicht den Weg zur Terrasse entlangkommen, gefolgt von einem scharf umrissenen Schatten.“.
[1] „Die Terrasse reicht bis zum Seeufer.“
[1] „Die Terrasse war menschenvoll; selbst am Spätnachmittag noch der typische Kaffee-Rummel, mit klirrenden Gläsern und Tassen.“
[2] Die Mauern, die die Terrassen des Weinbergs stützten, mussten dringend erneuert werden.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.049
Deutsch Wörterbuch