Vertrauenswürdigkeit
Substantiv, f:

Worttrennung:
Ver·trau·ens·wür·dig·keit, Plural: Ver·trau·ens·wür·dig·kei·ten
Aussprache:
IPA [fɛɐ̯ˈtʁaʊ̯ənsˌvʏʁdɪçkaɪ̯t]
Bedeutungen:
[1] Annahme/Einstellung, dass man sich auf etwas Bestimmtes verlassen kann
Herkunft:
Ableitung zu vertrauenswürdig mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -keit
Beispiele:
[1] „Durch den Rückgriff auf mathematische Methoden und Strukturen haben kryptographische Systeme einen viel höheren Grad an Vertrauenswürdigkeit erlangt.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.023
Deutsch Wörterbuch