Vorrang
Substantiv, m:

Worttrennung:
Vor·rang, kein Plural
Aussprache:
IPA [ˈfoːɐ̯ˌʁaŋ]
Bedeutungen:
[1] im Vergleich zu etwas anderem jemandem gegebener wichtigerer Stellenwert oder größere Bedeutung
[2] besonders österreichisch: die Vorfahrt im Straßenverkehr, auch bei Fußgängern
Synonyme:
[1] Erstrangigkeit, bildungssprachlich: Prädominanz, Präzedenz, Primat
[1, 2] bildungssprachlich: Priorität
[2] schweizerisch: Vortritt
Gegenwörter:
[1, 2] Nachrang
Beispiele:
[1] Die VIPs hatten beim Zugang den Vorrang.
[1] „Zu einem solchen Ziel gibt es zwar keine vernünftige Alternative, gleichwohl stellt sich die Frage, welche Interessen im Zweifel Vorrang haben.“
[1] „[…] der Vorrang der Politik gegenüber der Wirtschaft bleibt in einer ökonomisch entgrenzten Welt am ehesten im Rahmen der Nation gewahrt.“
[2] Da der Wagen von der Vorrangstraße an der Kreuzung anhielt, hatte er somit auf den Vorrang verzichtet.
[2] „Fahrzeuge, die von rechts kommen, haben, sofern die folgenden Absätze nichts anderes bestimmen, den Vorrang; Schienenfahrzeuge jedoch auch dann, wenn sie von links kommen.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch