Warteraum
Substantiv, m:

Worttrennung:
War·te·raum, Plural: War·te·räu·me
Aussprache:
IPA [ˈvaʁtəˌʁaʊ̯m]
Bedeutungen:
[1] Raum, in dem man sich während einer Wartezeit aufhalten kann
Herkunft:
Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs warten und dem Substantiv Raum mit dem Gleitlaut -e-
Synonyme:
[1] Wartesaal, Wartezimmer
Beispiele:
[1] „Im nächsten Warteraum saßen ein hagerer Tuareg mit indigoblauem Tagelmoust, ein Schwarzer, der sich ständig über die rechte Fußsohle strich, und ein libanesischer Junge mit unruhigem Blick.“
[1] „Die Pförtnerin winkt mich in einen kleinen Warteraum.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.005
Deutsch Wörterbuch