Werkhalle
Substantiv, f:

Worttrennung:
Werk·hal·le, Plural: Werk·hal·len
Aussprache:
IPA [ˈvɛʁkˌhalə]
Bedeutungen:
[1] Halle, in der etwas gebaut wird
Herkunft:
Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs werken und Halle
Synonyme:
[1] Fabrikhalle, Produktionshalle, Produktionsstätte
Gegenwörter:
[1] Recyclinghof
Beispiele:
[1] Zur Werkhalle hat man nur mit einem besonderen Firmenausweis Zutritt.
[1] „Im ohrenbetäubenden Lärm der Werkhalle trifft er auf skeptische Arbeiter, die daran zweifeln, ob ihnen nach der Wahl auch wirklich "mehr Netto vom Brutto" bleibt.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch