bekriegen
Verb:

Flexion

Worttrennung:
be·krie·gen, Präteritum: be·krieg·te, Partizip II: be·kriegt
Aussprache:
IPA [bəˈkʁiːɡn̩]
Bedeutungen:
[1] transitiv: gegen jemanden oder etwas kriegerisch vorgehen
[2] transitiv, übertragen: gegen jemanden oder etwas ankämpfen
Synonyme:
[1, 2] bekämpfen
Beispiele:
[1] Die beiden Herzogtümer bekriegten einander.
[1] An dieser Furt standen sich die bekriegenden Völker gegenüber.
[2] Das Unternehmen versuchte alles, um seinen größten Rivalen am Markt zu bekriegen.
[2] Bekriegt ihr euch schon wieder? Du solltest mit deiner Schwiegermutter Frieden schließen.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch