belesen
Adjektiv:

Worttrennung:
be·le·sen, Komparativ: be·le·se·ner, be·les·ner, Superlativ: am be·le·sens·ten
Aussprache:
IPA [bəˈleːzn̩]
Bedeutungen:
[1] versiert im Bereich Literatur, reich an Kenntnissen
Herkunft:
vom Partizip Perfekt des veralteten Verbs belesen#Verb|belesen „durchlesen“
Synonyme:
[1] kenntnisreich
Gegenwörter:
[1] ungebildet
Beispiele:
[1] Die Handlung spielt Anfang der Siebzigerjahre und ist, so sind sich viele Kritiker einig, nur schwer festzunageln: Herrndorf sei ungewöhnlich im Ton, gewitzt und belesen, stilsicher und einfallsreich.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch