beschuldigen
Verb:

Flexion

Worttrennung:
be·schul·di·gen, Präteritum: be·schul·dig·te, Partizip II: be·schul·digt
Aussprache:
IPA [bəˈʃʊldɪɡn̩]
Bedeutungen:
[1] jemandem eine Straftat zur Last legen beziehungsweise die Schuld an etwas geben
Herkunft:
von althochdeutsch sculdigōn zu mittelhochdeutsch beschuldigen, letzteres belegt seit dem 13. Jahrhundert
Beispiele:
[1] Er beschuldigte ihn zu Unrecht, wie sich herausstellte.
[1] „Sie werden beschuldigt, am 14.3. um 16:03 Uhr, eine Körperverletzung gegen Herrn Müller begangen zu haben“, belehrte der Polizist den Beschuldigten.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.027
Deutsch Wörterbuch