erwägen
Verb:

Flexion

Worttrennung:
er·wä·gen, Präteritum: er·wog, Partizip II: er·wo·gen
Aussprache:
IPA [ɛɐ̯ˈvɛːɡn̩]
Bedeutungen:
[1] in Betracht ziehen
[2] vorhaben
[3] überlegen, in Gedanken durchspielen
Beispiele:
[1] Wir erwägen eine neue Niederlassung in Belgien zu gründen.
[1] „Über 100 Staaten haben Streubomben geächtet oder erwägen, dies zu tun.“
[2] Erwäge die Möglichkeiten!
[2] „Sollte die Beschwerden anhalten, ist eine Operation zu erwägen.“
[2] „Stimmen wurden laut, der König erwäge vielleicht, Fitzroy statt Maria zum Thronfolger zu machen.“
[2] „Je nach Pfeilerwertigkeit ist alternativ zur Wurzelbehandlung eine Extraktion zu erwägen.“
[3] Es wurde erwogen, Sie vom Dienst zu suspendieren.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.005
Deutsch Wörterbuch