freischalten
Verb:

Worttrennung:
frei·schal·ten, Präteritum: schal·te·te frei, Partizip II: frei·ge·schal·tet
Aussprache:
IPA [ˈfʁaɪ̯ˌʃaltn̩]
Bedeutungen:
[1] etwas Gesperrtes zur Nutzung freigeben, eine Sperre auflösen
[2] neue Spielinhalte (für sich) verfügbar machen
Herkunft:
Kompositum aus dem Adjektiv frei und dem Verb schalten
Beispiele:
[1] Ich möchte die Kreditkarte freischalten.
[1] Ich möchte einen Account mit Hilfe eines Codes freischalten.
[2] „Um einen Spezial-Level freischalten zu können, müsst ihr alle 120 farbige Münzen einer Farbe sammeln.“
[2] „Spieler von Ultra Street Fighter II: The Final Challengers für Nintendo Switch können Shin Akuma als einen geheimen Charakter freischalten, wie Capcom am Wochenende bei der San Diego Comic-Con bekanntgegeben hat.“
[2] „Insgesamt könnt ihr 42 Errungenschaften freischalten.
[2] „Die Spieler begeben sich nicht nur im Multiplayer-Modus, sondern unter anderem auch in einem Kampagnen-Modus auf die Pirsch und können dabei 17 verschiedene Waffen freischalten.
[2] „Ubisoft hat seine Open-World-Formel dezent aufgefrischt, so gibt's nun keine Türme mehr, über die wir die Map freischalten, stattdessen erkunden wir einfach die Umgebung oder erhalten Nebenaufgaben von NPCs, die uns kreuz und quer durchs prächtige Hope County führen. “



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.018
Deutsch Wörterbuch