Allomorph
Substantiv, n:

Worttrennung:
Al·lo·morph, Plural: Al·lo·mor·phe
Aussprache:
IPA [aloˈmɔʁf]
Bedeutungen:
[1] Linguistik: Variante der kleinsten bedeutungstragenden Einheit einer Sprache, des Morphems
Herkunft:
zusammengesetzt aus dem auf das altgriechische ἄλλος ‚anderer, einer von zweien‘ zurückgehenden Allo- und dem vom altgriechischen μορφήGestalt‘ abstammenden -morph
Synonyme:
[1] Morphemvariante, Variante eines Morphems
Beispiele:
[1] Es gibt zum Teil phonetische Bedingungen dafür, wann welches Allomorph gesetzt werden kann (phonetisch determiniert): -st (geh-st), -est (rechn-est) und -t (heiß-t) sind phonetisch bedingte Allomorphe des Morphems „2. Person Singular“.
[1] „Ein Allomorph ist eine durch die Stellung der Morpheme im Wortganzen bedingte phonemische Variante.“
[1] „Ein Morphem kann also unter Umständen durch mehrere verschieden lautende Allomorphe realisiert werden.“
[1] „Die kontextabhängigen lautliche Realisierungen dieses Morphems, die sogenannten Allomorphe des Pluralmorphems, leiten wir durch morphophonologische Regeln ab.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.018
Deutsch Wörterbuch