Demokrat
Substantiv, m:

Worttrennung:
De·mo·krat, Plural: De·mo·kra·ten
Aussprache:
IPA [demoˈkʁaːt]
Bedeutungen:
[1] Politik: Anhänger der Demokratie, Anhänger einer demokratischen Partei
[2] Mitglied oder Anhänger der US-amerikanischen Partei „Demokratische Partei“ (englisch Democratic Party, Democrats) • Für diese Bedeutung fehlen Referenzen oder Belegstellen.
Herkunft:
Um 1760 entlehnt von französisch démocrate
Gegenwörter:
[2] Republikaner
Beispiele:
[1] Der Kanzler habe sich immer als aufrechter Demokrat erwiesen, "dem es ein besonderes Anliegen war, den Rechtsradikalismus und den Antisemitismus zu bekämpfen".
[1] „Die schon unter Zeitgenossen verbreitete These, der Staat von Weimar sei eine „Demokratie ohne Demokraten“ gewesen, ist nur bedingt richtig, weist aber auf ein wesentliches Strukturproblem hin[.]“
[1] „Denn wenn erst Demokraten Israels Nachbarstaaten regierten, dann sei es mit der arabisch-israelischen Sicherheitsallianz vorbei.“
[1] „Der Mann war Demokrat, solange die anderen Stadtratsmitglieder dachten wie er.“
[2] „Bloomberg wurde einst 2002 als Republikaner ins Rathaus gewählt, war am Ende seiner Amtszeit 2013 bereits länger parteilos und ist seit Oktober 2018 wieder eingetragener Demokrat.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch