Glückseligkeit
Substantiv, f:

Worttrennung:
Glück·se·lig·keit, Plural: Glück·se·lig·kei·ten
Aussprache:
IPA [ɡlʏkˈzeːlɪçkaɪ̯t]
Bedeutungen:
[1] Gefühl ungetrübten Glücks
Herkunft:
spätmittelhochdeutsch gelücksælecheit
strukturell: Ableitung zu glückselig mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -keit
Beispiele:
[1] „Ich möchte darauf verzichten, die Glückseligkeit zu beschreiben, die unser Wiederzusammenfinden in uns auslöste.“
[1] „Er fragte sich, warum man sich damals nicht dieser Glückseligkeit bewusst gewesen war.“
[1] „Und diese Freiheit wurde zur Glückseligkeit, wenn sie aufging in jener Bindung, die alles Irdische übersteigt.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch