knacks
Interjektion: Worttrennung:
knacks!
Aussprache:
IPA [knaks]
Bedeutungen:
[1] bezeichnet das kurze Geräusch, wenn etwas ab- oder zerbricht
Synonyme:
[1] knack!
Beispiele:

[1] „Aber schon mit viel Vergnügen
Sehen sie die Brezeln liegen.
Knacks!! – Da bricht der Stuhl entzwei;
Schwapp!! – Da liegen sie im Brei.“

Übersetzungen: Konjugierte Form: Worttrennung:
knacks
Aussprache:
IPA [knaks]
Grammatische Merkmale:
  • 2. Person Singular Imperativ Präsens Aktiv des Verbs knacksen

Knacks
Substantiv, m:

Worttrennung:
Knacks, Plural: Knack·se
Aussprache:
IPA [knaks]
Bedeutungen:
[1] Geräusch, das sich wie ein Knacken anhört
[2] brüchige Stelle
[3] übertragen: physische oder psychische Störung
Herkunft:
Ableitung des Substantivs vom Stamm des Verbs knacksen durch Konversion oder Bildung zu knacken/Knack, belegt seit dem 18. Jahrhundert
Beispiele:
[1] Der Knacks kam wohl von einem Windstoß.
[2] Die Stange hat einen Knacks und ist deshalb nicht mehr brauchbar.
[3] „Näher liegt es freilich, zu vermuten, daß ihr Verhältnis in jenem Gespräch am 7. Oktober gestört wurde, einen Knacks bekam.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.028
Deutsch Wörterbuch